GUITAR CHALLENGE 2003

Donny Vox gewann die Guitar Challenge 2003

 

Ein Kalifornier, der als "Human Jukebox" bezeichnet wird, ein Wahl-Schwabe, der mit seinen Eigenkompositionen Joe Satriani Konkurrenz machen will und ein Wertheimer, der Rory Gallagher wieder aufleben lassen möchte. Dies versprach, ein spannender Abend zu werden.

 

Sicherlich hatte das Publikum es schwer sich zu entscheiden, da es stilistisch doch sehr unterschiedlicher war. Ausserdem war das Level sehr hoch, denn alle drei gaben ihr Bestes!

 

Wie alle Challenges zuvor: ein toller Abend!

Info zu den Gitarristen

Peter Spanberger
läßt mit einer alten Fender Strat und einem brummenden Vox-Amp die Rocklegende "Rory Gallagher" wieder aufleben. Für Rory-Fans ist es eine wahre Freude, den Bluesrock der 70er Jahre von dem Wertheimer Gitarristen zu erleben.

 

Seine ausgewählten Songs:

Cradle Rock (Rory Gallagher), Tatoo`d lady (Rory Gallagher), White room (Cream),  Moonchild (Rory Gallagher), What`s going on (Rory Gallagher)

Horst Luksch

wurde in der internationalen Presse als "As der teutonischen Gitarrenmusik" bezeichnet. Als Komponist von innovativer, instrumentaler und virtuoser Rockmusik sind Einflüsse von Joe Satriani und Steve Vai nicht zu überhören. Bei der 4. Guitar Challenge spielte er überwiegend Stücke von seiner neuen CD "Movimiento".

 

Seine ausgewählten Songs:

Guitar Highway (Luksch), One night Boogie (Luksch), Hurry up (Luksch), Last Minute (Luksch), Going down

Donny Vox

der Sieger der Guitar Challenge 2002 trat als Titelverteidiger an. Der Rockgitarrist aus Los Angeles wird nicht umsonst als "The Human Jukebox" bezeichnet, denn sein Repertoire ist beachtlich.

 

Seine ausgewählten Songs:

Burn (Deep Purple), You really got me (Kinks), Mercury Blues (David Lindley), I shot the sheriff (Bob Marley), The Wall (Pink Floyd)