GUITAR CHALLENGE 2001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klaus Wolf gewann die Guitar Challenge 2001

 

Auch die 2nd Guitar Challenge" war restlos ausverkauft und zudem ein unglaublich schöner Abend!

 

Laut Main-Post spielte Klaus "variabel und rhythmisch versiert"..."das Publikum gewann er zudem durch freundliches Auftreten..." Markus Rill, selbst Gitarrist und Schreiber des Main-Post Artikels vermochte leider nicht zu beurteilen, wie unglaublich virtuos und leidenschaftlich das Gitarrenspiel von Klaus Wolf war. Mit viel Szenenapplaus antworteten die Zuhörer auf die gefühlvoll gespielten Soli und die überaus sympathisch kommunikativen Einlagen.

 

Lt. Main Post wurde Winne Pfeuffer zu Recht als Gitarren-Tausendsassa bezeichnet. Mit großer Spielfreude, technischer Versiertheit und einer verblüffenden Songauswahl raubte Winne mit einer insgesamt tollen Show dem Publikum den Atem.

 

Der Titelverteidiger Mike Viertel zeigte diesmal, dass er neben dem Blues auch Reggae und südamerikanische Rhythmen ausdrucksvoll spielen kann. Auch wenn Mike , was Markus Rill bedauert, "in den 70er Jahren stehen geblieben" sei, so dankte ihm das gesamte Publikum mit frenetischen Zurufen seine Songauswahl.

 

Eine wahnsinnig aufregende Challenge mit drei stilistisch unterschiedlichen und sehr sympathischen Gitarristen! Nur schade, dass manch anderer Gitarrist seinen Neid nicht verbergen kann...

Infos zu den Gitarristen

Mike Viertel

der überragende Sieger der ersten Guitar Challenge und sozusagen Titelverteidiger möchte noch einmal sein Publikum verzaubern diesmal mit anderen Songs.

 

Seine ausgewählten Songs:

Them Changes (Hendrix/Miles), I Can`t stand the rain (Ray Charles), Oye como va (Carlos Santana), Help me (Sonny Boy Williams), The Core (Eric Clapton)

Klaus Wolf

seit über 20 Jahren Profi und neben seinen diversen, erfolgreichen Studioprojekten ein wahrer Allround-Gitarrist.Viele kennen ihn von Lupus & der Wolf, Ottos Ohrwurm, Never mind, Papillon, Joker, Race, und Gary Brooker.

 

Seine ausgewählten Songs:

Hoochie Coochie Man (Muddy Waters), Superstition (Stevie Wonder), Little Wing (Jimi Hendrix),  Old Love (Eric Clapton), Rocking all over the world (Status Quo)

Winne Pfeuffer

der Vielseitige, der kreativ nicht still steht und bei der Suche über Jazz bis deutscher Folklore seinen Soul bei "No Chips" gefunden hat. Man kennt ihn auch von Instant Mash, Boff, Pez Shagall, Razgado, Jazz Bigband, Don`t eat yellow snow und den Odenwäldern.

 

Seine ausgewählten Songs:

Highway to hell (AC/DC), Always on the run (Lenny Kravitz), Sing it back (Moloko), My guitar wants to kill you (Frank Zappa), Play that funky music (Johnny Guitar Watson)